NAVIGATION UND LINKS

DAS FORENTEAM

DIE WÖLFE DER ZEIT

WER IST DRAN?

Kapitel 2 - September im ersten Jahr
Die ersten Gruppen von Suchern treffen aufeinander, doch sie sind noch einen weiten Weg von ihrem Ziel entfernt und auch auf dem folgenden Weg, werden ihnen noch einige Rätsel unter die Augen treten. Nur gemeinsam sind sie Stark genug den Weg ins Herzland zu finden und zu meistern!

CHARAKTERE

Fähen: 8 | Rüden: 8

Blacklist

-//-
Auf den Spuren der Ahnen

Gruppe 1: Amber
Gruppe 2: Doom


Saat des Bösen

Gruppe 1: Shade
Gruppe 2: Kiyán


Ode an die Feindschaft

Kalliope

02.06.2018

Washington

Montana

Grand Canyon

Tageszeit: Morgen
Wetter:Nebel hängt zwischen den Bäumen, es ist frisch. Die Sonne hat noch nicht ihren Weg gefunden.
Tageszeit: Mittag
Wetter:Wolkenbehangen und vereinzelt schafft es die Sonne durch die Wolkendecke, der Boden ist nass und matschig.
Tageszeit: Mittag
Wetter:Der Himmel ist wolkenlos und die Mittagssonne strahlt erbarmungslos vom Himmel.
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Schamane Gast

avatar


Geschrieben: Di 3 Jan - 17:52





» Basics

gründung. 20.10.2016

team. Amadeus & Kassandra

genre. Pferdeforum mit Fantasyelementen

rpg. mind. 1000 Zeichen // 3. Person Präteritum // Kapiteltrennung

rating. ab 14 Jahren

» the road is long
but here's the place where we belong


"Cas?"
"Ja, Lou?"
"Wir haben was verdammt Gutes aufgebaut. Und weißt du was? Ich bin mir sicher, dass unsere Tochter das noch fantastischer machen wird."


Es war ein weiter Weg für die Herde der Grand Canyon Mustangs. Bestehend aus einer bunt zusammengewürfelten Herde von Wildpferden, Einzelgängern und entflohenen Hauspferden haben sie über die Jahre Abenteuer durchgestanden, die keine andere Herde so überlebt hätte wie diese. Zusammengeschweißt durch Freundschaft und Liebe, manchmal auch zerrüttelt durch Streit – sie haben eine neue Familie gegründet, Castello und Filou. Und obwohl die wenigsten Pferde tatsächlich blutsverwandt sind, halten sie doch durch dick und dünn zusammen.
Doch eine Sache gibt es, die sich grundlegend verändert hat: während sich die Herde immer noch liebevoll Grand Canyon Mustangs nennt, ist dieser Ort, der Grand Canyon, schon lange nicht mehr ihre Heimat. Der Canyon wurde von Menschen überrannt, die versucht haben, die Pferde zu zähmen oder gar zu töten. So gab es für die Herde keine andere Möglichkeit, als zu fliehen – nach Norden, an den Rocky Mountains vorbei, immer weiter in jene Richtung, die ihnen so fremd war. Die Reise wurde beschwerlicher und beschwerlicher – sie trafen auf wilde Tiere, die sie gern zum Abendessen gehabt hätten, und auf Menschen, die sie ihrer Stärke wegen einfangen wollten. Sie mussten durch unwegsames Gelände, ein schier endloses Moor und riesige Berge. Einige von ihnen schafften es nicht. Aber die, die es schafften, fanden in einem fernen Land, hinter Akhdam und den Mamoa-Bergen, namens Hukari einen Ort des Friedens.
In dieser neuen Heimat, die bewohnt wird von Pferden mit spirituellen Fähigkeiten, den sogenannten Schamanen, aber auch allen anderen wild und freilebenden Tieren, die man sich nur vorstellen kann, ist es bei den GCM Zeit für einen Wechsel – die Leittiere sind ihrer Aufgabe müde, und es ist Zeit, eine neue Generation an die Führung zu lassen. Zur Leitstute küren sie die älteste Tochter der Beiden, Kassandra. Und Leithengst? Das wird Amadeus, Sohn von Kasimir, Castellos engstem Vertrauten in der Herde. Kaum wurde die neue Generation eingeleitet, finden sie sich vor neuen Herausforderungen wieder: die Schamanen erwarten eine große Veränderung – größer als die Ankunft der Herde. Die Jäger des Waldes, der Steppe und der Berge – Bären, Berglöwen, Wölfe – sind im Grasland unterwegs, um auf die Pferde Jagd zu machen. Und die neuen Pferde, die während der Reise zur Herde gestoßen sind, müssen in die Rangordnung integriert werden.
Welche Rolle wirst du in der Neuen Generation spielen?


© grand canyon mustangs


Nach oben Nach unten

GrandCanyonMustangs

Seite 1 von 1

Neues Thema eröffnen   Eine Antwort erstellenGehe zu: