NAVIGATION UND LINKS

DAS FORENTEAM

DIE WÖLFE DER ZEIT

WER IST DRAN?

Kapitel 2 - September im ersten Jahr
Die ersten Gruppen von Suchern treffen aufeinander, doch sie sind noch einen weiten Weg von ihrem Ziel entfernt und auch auf dem folgenden Weg, werden ihnen noch einige Rätsel unter die Augen treten. Nur gemeinsam sind sie Stark genug den Weg ins Herzland zu finden und zu meistern!

CHARAKTERE

Fähen: 17 | Rüden: 17

Blacklist

- // -
Ein steiniger Pfad
Gruppe 1: Lyrija
Gruppe 2: Koyuk
Gruppe 3: Quanah

Auf den Spuren der Ahnen
Gruppe 1: Amber
Gruppe 2: Sansa
Gruppe 3: Daenerys

Saat des Bösen
Gruppe 1: Persephone
Gruppe 2: Anakin
Gruppe 3: Midas

Ode an die Feindschaft
Othatha
12.10.2017

Alaskakette

Washington

Montana

Grand Canyon

Tageszeit: Morgen
Wetter: Es ist bewölkt, hin und wieder schafft es die Sonne jedoch durch.
Tageszeit: Morgen
Wetter: Es ist Sonnig und angenehm warm, es sind schöne Schäfchenwolken zu sehen.
Tageszeit: Morgen
Wetter: Nieselregen und Wolkenbehangen, die Sonne schafft es nicht durch die Wolkendecke.
Tageszeit: Morgen
Wetter: Es ist trocken und angenehm warm, der Himmel ist wolkenlos.
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Geschrieben: Mo 15 Aug - 13:14


Hallo meine Lieben,

wie die Überschrift schon darauf hinweist, gehen die einzelnen Kapitel langsam dem Ende entgegen und es wird Zeit über das zweite Kapitel nachzudenken. Ich würde eigentlich damit schon gerne Mitte/Ende September beginnen, weiß allerdings nicht ob der Zeitraum realistisch ist, da momentan viele User abgemeldet sind und das Rollenspiel dadurch etwas langsam vorankommen.

Die einzelnen Kapitel sind jetzt aber in den letzten Zügen. Die Gruppe um Koyuk wird bald schon den Fluss überquert haben, die Yellowstonegruppe hat sich mehr oder weniger erfolgreich gegen den Bären behauptet (oder ist diesem zumindest entkommen), die Südgruppe wird dank Newton und Lorcas bald den Weg durch den Canyon finden und die Gruppe in Kanada ist mit einem blauen Auge den Jägern entkommen.

Im zweiten Kapitel soll die Gruppe um Koyuk und die Gruppe von Chitto, Kakisa und Quanah zusammentreffen. Ebenso soll die Gruppe von Daenerys auf Sheratan und Kenyaqi treffen. Die Südgruppe und die Yellowstonegruppe bleiben erst mal unter sich. Es wird noch eine weitere Gruppe geben, die aber derzeit noch in Planung ist und für die in den nächsten Tagen ein Gesuch erstellt wird.

Für das zweite Kapitel habe ich mir für den Süden schon etwas ausgedacht, allerdings sind die anderen Gruppen noch ohne weitere Idee und ich würde gerne wissen wollen, welche Szenarien ihr schon immer mal ausspielen wolltet oder ob ihr bestimmte Vorstellungen habt. Mögliche Gesuche sollten in den nächsten Tagen veröffentlicht werden, damit genug Zeit für Interessenten bleibt sich anzumelden.

Die Fragen zum zweiten Kapitel sind also:

Wann soll das zweite Kapitel starten?
Welche Vorschläge und Ideen habt ihr dafür?
Wie groß soll der Zeitsprung sein? Wenige Tage oder doch lieber einige Wochen?

Wenn der Zeitsprung größer ist, könnten sich auch schon Beziehungen (Freundschaften und Feindschaften) zwischen den Charakteren entwickelt haben und sich langsam herauskristallisieren, wer zum Beispiel eine Gruppe anführt und ob es schon ein mehr oder weniger gefestigtes Rangsystem gibt.

Ich freue mich wie immer auf reges Interesse und viele Vorschläge, Ideen und Hinweise :)





Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen

Gast Gast

avatar


Geschrieben: Mo 15 Aug - 19:34


Meine Idee wäre, dass die Menschen vielleicht Öl verschütten und die keine Beute mehr essen können oder wenn sie etwas essen krank werden.
Und das dann Futterneid mit anderen Tieren entstehen, z. B Kojoten oder Berglöwen (wenn es die da gibt) und die dann miteinander dagegen ankämpfen.

Nach oben Nach unten

Gast Gast

avatar


Geschrieben: Di 16 Aug - 20:12


So, nachdem ich das ganze Wochenende nur mit dem Handy on war, geb ich jetzt auch mal meinen Senf ab^^

Ich finde die Idee, die Geschichte voran zu treiben, grundsätzlich nicht schlecht. Nur ist es tatsächlich so, dass gerade Viele abgemeldet sind, da gerade (leider) noch die Haupturlaubszeit ist und auch in anderen Foren Flaute herrscht. Deswegen denke ich, dass Mitte September der frühste Zeitpunkt ist um da einen Sprung zu machen, denn nach Sprung klingt es so wie ich es jetzt verstanden habe^^ Für den Süden könnte das besonders knapp sein. Bei den anderen Gruppen stecke ich nicht komplett drin, weshalb ich denke, dass da nur die Spieler einschätzen können, wie weit sie sind. Aber in meiner Ecke braucht es noch ein Weilchen bis die Truppe sich wirklich in Bewegung setzt. Zum einen weil eben Tyrae noch schreiben muss und zum anderen weil Newt und Lorc eben nicht sonderlich einfach sind und geistig noch nicht so weit sind, zusammen mit den Anderen zu reisen. Bisher würden sie eher noch alleine weiter machen wenn man sie fragen würde. Da muss sich also noch einiges entwickeln.

Deswegen bin ich auch kein so großer Freund von der Idee, im Süden jetzt eine großen zeitlichen Sprung zu machen oder gar festzulegen, wie die Beziehungen oder die Rangfolge unter den Wölfen ist. Ich finde sowas einfach spannender auszuschreiben und fühle mich in eine Rolle gezwängt wenn mir gesagt wird "So, du bist jetzt Gamma!". Besonders da wie gesagt Newt und Lorc noch geistig dabei sind ihr eigenes Ding zu drehen, das würde ganz viel böses Blut geben wenn denen einfach ein Alpha vor die Nase gesetzt würde, den sie nicht in Frage stellen dürften. Das ist jetzt natürlich absolut egoistisch gedacht, aber so würde es mich mit meinem Char ziemlich wegbügeln. Und im Endeffekt nimmt mir das den Spaß.

Was ich realistisch finde ist ein Sprung wie eine Nacht - zum Beispiel bis zum nächsten Morgen. Weil die Wölfe alle doch recht müde sind und es unrealistisch wäre, dass sie am selben Abend noch den Aufstieg aufs Hochplateau wagen. Ich kann mir gut vorstellen, dass aus der Südgruppe eine Art Zweckgemeinschaft bildet und fände es spannend zu sehen, wie sich die Beziehungen und die Rangordnung entwickeln während sie sich den Pfad hoch arbeiten und oben angekommen entscheiden müssen wie sie weiter vorgehen und ob sie weiter gemeinsam ziehen oder sich etwas abspaltet. Von daher würde eine Nacht gut passen und würde bei Allen ein wenig die Energiereserven auftanken^^ Sollten sich gute feste Beziehungen entwickeln, kann das im Süden durch den Aufstieg ein echt gutes und starkes Rudel geben, aber genauso gut kann es sich komplett zerfleischen wenn der Sprung zu lang ist. Das ist das Risiko, das ich sehe.

Deswegen würde ich für den Süden auch gar keine großen Abenteuer ansetzen oder ähnliches, sondern da einfach den Aufstieg ausschreiben und die Entwicklung zulassen^^ Das wäre wirklich spannend und mir würde es schon reichen. Vor allen Dingen da man davon ausgehen kann dass sie sich oben zudem erstmal um Nahrung kümmern müssen, was eine eventuelle Jagd mit einschließt.

Das sind so meine Gedanken dazu =) Hoffe das ist hilfreich und ihr könnt etwas damit anfangen^^

Nach oben Nach unten

Doom (Rima)

avatar

Link zum Steckbrief :

Weitere Charaktere :

Charakterinfo :

Doom ist ein einzigartiger junger Rüde, er geht seinen Weg. Er wirkt wie zwei Wölfe die in einem gefangen wurden. Er sucht für sich den Sinn seines Seins und den Platz an dem er akzeptiert wird wie er ist. Doch lernt ihn selbst kennen, er kann eine kleine Knutschkugel sein aber auch eine gefährliche Kanonenkugel.



Auszeichnungen :

Rüde des Monats Mai & August



Geschrieben: Di 16 Aug - 22:49


Ich hätte jetzt für den Norden die Idee, das sie vielleicht von einem "Fuchs ähnlichem Tier" in die irre geführt werden (ich weiß nicht ob du bolt mit seiner Tochter kennst, daran müsste ich denken und fände es interessant, der würde dann jedoch nur als npc gehandelt werden ) dort wäre aber auch ein zeitsprung von einigen Tagen oder einer Woche möglich, das vielleicht grade kakisa und Co seit ein zweit Tagen bei der Truppe ist.

Andere Ideen werden eingefügt XP


_________________


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen

Delilah (Nicky)

avatar

Link zum Steckbrief :

Weitere Charaktere :




Geschrieben: Do 18 Aug - 10:20


So, etwas verspätet, kommt jetzt auch meine Meinung :33

Ich verstehe das ihr das Rollenspiel vorran treiben wollt; es ist wirklich nicht toll wenn alles verrostet. Doch ich bin für keinen großen Zeitsprung, denn wie Beau schon sagte, im Ingame muss sich noch einiges entwickeln. Ich selber bin kaum ins RPG gekommen... ( aus verschiedenen Gründen) aber ich würe gerne noch etwas mehr Zeit bekommen :33

Und dann, bin ich der Meinung, dass der Zeitsprung nicht all zu groß sein soll. Ich bin eher jemand der Sachen ausspielt, wie z.B. die Beziehungen zwischen den Charaktern.

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen

Tyrae (Mera)

avatar

Link zum Steckbrief :

Weitere Charaktere :

Charakterinfo :

Die Tränende, die Gezeichnete, Tränennarbe - viele Bezeichnungen und alle passen sie zu Tyrae




Geschrieben: Do 18 Aug - 19:22


Ich persönlich bin ja auch nicht aktiv anwesend zur Zeit, wegen Führerschein (was ich dank Urlaub meines Fahrlehrers höchstwahrscheinlich auch noch ne Weile länger sein werde) und ich würde mir auch wünschen, dass das Ganze noch nicht so bald ins nächste Kapitel rutschen würde. Also vor Oktober empfände ich gerade für den Südhaufen ein wenig schnell - noch dazu wär ich für nen Sprung von wenigen Tagen zwischen den einzelnen Kapiteln, wenn überhaupt. Newtons Vorschlag find ich bspw. auch nich schlecht, einfach nur zum nächsten Morgen zu springen. Storytechnisch hab ich im Moment nix vorzuschlagen - falls mir da aber noch was kommen sollte, würd ich mich nochmal einschalten


_________________



FEEL THE AGONY CRAWLING ON YOUR KNEES//
//  FEEL THE HEARTBEAT AND THE BLOODSHED

Can't withstand the line of tears slowly slipping down one's cheeks
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen

Gesponserte Inhalte




Geschrieben:




Nach oben Nach unten

Start des zweiten Kapitels

Seite 1 von 1

Neues Thema eröffnen   Eine Antwort erstellenGehe zu: